Treppenlift

Preise. Modelle. Angebot und Vergleich.

Der Treppenlift: Infos & Angebot

Nimmt die Beweglichkeit im Alter ab, werden selbst kleine Treppen im Innen- oder Außenbereich zum Hindernis. Krankheiten wie Arthrose bereiten Schmerzen – Osteoporose erhöht die Gefahr, bei einem Sturz auf der Treppe einen Knochenbruch zu erleiden. Erfahren Sie, wie ein Treppenlift das Sturzrisiko verringert und selbst Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrern ein weitgehend eigenständiges Leben in den privaten vier Wänden ermöglicht.

Gebrauchte Treppenlifte | Treppenlift Miete | Modelle für enge, schmale und steile Treppen | Kurvenlifte | Alternativen und Finanzierung | Seniorensessel

Jetzt gratis Infomaterial anfordern!

    Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und verstanden.

    Die Lösungen im Überblick

    Treppenlift ist nicht gleich Treppenlift und der Sitzlift als Klassiker bei Weitem nicht die einzige Lösung. Lernen Sie hier die unterschiedlichen Varianten kennen.

    Sitzlift

    Der Sitzlift es der klassische Treppenlift und für Personen geeignet,die sich schmerzfrei und eigenständig hinsetzen und wieder aufstehen können. Neben einem bequemen Sitz verfügt ein Sitzlift auch über eine Fußstütze.

    Hublift

    Streng genommen ist ein Hublift gar kein Treppenlift (technische Bezeichnung: Treppenschrägaufzug), da dieser senkrecht auf und ab fährt und dazu parallel zur Treppe montiert wird. Hublifte (auch: „Rollstuhl-Hehebühne“ genannt) sind vor allem für geringe Höhenunterschiede geeignet.

    Plattformlift

    „Plattformlift“ ist ein Überbegriff für alle Lifte, die eine befahrbare Plattform besitzen. Damit ist auch der Hublift ein Plattformlift. In der Praxis werden meist Treppenlifte mit Plattform und Führungsschienen (also keine Hublifte) als Plattformlift bezeichnet.

    Rollstuhllift

    Unter einem Rollstuhllift versteht man eine Lösung, die samt Rollstuhl (oder auch Rollator) befahrbar ist. Dazu zählen „Plattformlifte“, Hublifte, Hebebühnen und andere Senkrechtlifte für Rollstuhlfahrer.

    Treppenlift Kosten und Preise

    Treppenlift-ArtAusführungNeupreis inkl. EinbauGebrauchtpreis
    Sitzliftgerade3.500 – 10.000 Euroab 2.000 Euro
    Sitzliftkurvig7.500 – 16.000 Euroab 4.500 Euro
    Plattformliftgerade10.000 – 15.000 Euroab 5.000 Euro
    Plattformliftkurvig12.000 – 20.000 Euroab 6.500 Euro
    Hubliftbis 1,8 m8.000 – 14.000 Euroab 3.500 Euro
    Hubliftab 1,8 mab 15.000 Euroab 7.000 Euro

    Angebote vom Händler verstehen sich für gewöhnlich inkl. Schienen und Einbau / Montage. Die hier genannten Preise basieren auf Durchschnittswerten und können von den tatsächlichen Kosten abweichen.

    Außenlifte und Lifte für innen

    Im Gegensatz zu Innenliften sind Treppenlifte für außen besonders witterungsbeständig. Erreicht wird dies u.a. durch rostfreie Materialien wie Aluminium, ein verzinktes, pulverbeschichtetes Fahrgestell sowie wasserdichte Schalter und Elektronik. Durch die besonderen Anforderungen sind Lifte für außen in der Regel etwas teurer als Lifte für den Innenbereich.

    Sie wünschen eine unverbindliche Beratung? Dann kontaktieren Sie unsere Experten und sichern Sie sich ein kostenloses Vergleichsangebot.

    Treppenlifte gebraucht kaufen & bis zu 60% sparen: sinnvoll oder nicht?

    Ein gebrauchter Treppenlift ist naturgemäß günstiger als ein fabrikneues Modell. Beim Privatkauf über eBay und andere Kleinanzeigenportale lauern jedoch Gefahren: Zum einen passen die Führungsschienen in den wenigsten Fällen – diese müssen also extra maßgefertigt werden. Zum anderen muss der Einbau separat bei einem Fachbetrieb beauftragt werden. Auch der tatsächliche Zustand des Treppenlifts ist nicht auf Anhieb ersichtlich.

    Anders als beim Privatkauf sind Sie durch die gesetzl. Gewährleistungspflicht beim Händler auf der sicheren Seite. Die häufig aus Rückkauf-Optionen stammenden Lifte sind aufwendig gewartet und geprüft – die Preise dank Komplettangeboten aus Lift, Einbau und Schienen transparent.

    Gebrauchtkauf-Tipps:

    • Kauf gebrauchter Treppenlifte nur beim Händler
    • im Zweifel Wartungsvertrag abschließen
    • Komplettangebot inkl. Schienen und Einbau anfordern
    • Betriebsstunden des gebrauchten Treppenlifts nachfragen
    • auf TÜV-/GS-Siegel und vorhandene Sicherheitstechnik achten
    • bei Bedarf Probefahrt vereinbaren

    Treppenlift mieten: Geht das?

    Die Treppenlift-Miete lohnt sich vornehmlich bei überschaubaren Installationen an geraden Treppen sowie bei geringen Laufzeiten. Sollten die Führungsschienen für längere und / oder kurvige Treppen maßgefertigt werden müssen, ist mit hohen Einmalkosten zu rechnen. Bei Senkrechtliften wie dem Hublift sind keine Führrungsschienen notwendig. Hier kann sich die Miete auch bei etwas längeren Laufzeiten rechnen.

    Beispielrechnung (Sitzlift / 24 Monate Laufzeit):

    ServiceKosten
    Einmalige Pauschale (bis zu 50 % des Kaufpreises)2.500 Euro
    + monatliche Rate (x 24 Monate)90 Euro (1.080 Euro)
    = Gesamtkosten3.580 Euro
    – Pflegekassenzuschuss (einmalig)4.000 Euro
    = Eigenanteil0 Euro

    Finanzierungshilfen und Fördermittel für Treppenlifte

    Sowohl der Neukauf als auch die Miete und der Kauf eines gebrauchten Modells können Betroffene an die finanzielle Belastungsgrenze bringen. Erfahren Sie, welche Fianzierungshilfen und Fördermittel den Treppenlift-Eigenanteil verringern.

    KfW Zuschuss
    KfW Zuschuss

    Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (kfW) beteiligt sich mit dem Zuschuss 455-B – Barrierereduzierung an altersgerechten Umbauten sowie dem Kauf barrierefreier Immobilien. Gefördert werden 10 % der gesamten Investitionskosten, maximal jedoch 6.250 Euro. Alternativ dazu steht der KfW Kredit 159 zur Finanzierung barrierefreier Umbauten bereit. Hier können Sie bis zu 50.000 Euro ab 0,78 % effektivem Jahreszins beantragen.

    Zuschuss für wohnumfeldverbessernde Maßnahmen
    Zuschuss für wohnumfeldverbessernde Maßnahmen

    Der Pflegekassenzuschuss für wohnumfeldverbessernde Maßnahmen wird auf Antrag einmalig ab Pflegegrad 1 ausgezahlt. Pro Person fördert die Pflegekasse barrierefreie Umbauten mit 4.000 Euro. Die maximale Förderhöhe pro Haushalt (z. B. in einer Senioren WG) beträgt 16.000 Euro.

    Ratenzahlung
    Ratenzahlung

    Die meisten Treppenlift-Händler und Vertriebspartner von Lifa, thyssenkrupp, Hiro und anderen Herstellern bieten ihren Kunden die Möglichkeit, den Gesamtbetrag in bequemen Raten zu begleichen. Die finanzielle Belastung wird dadruch auf mehrere Monate oder Jahre verteilt.

    Tipp: Treppenlift von Steuer absetzen

    Der nach Abzug aller Zuschüsse verbleibende Eigenanteil kann als außergewöhnliche Belastung von der Einkommenssteuer abgesetzt werden. Das Finanzamt berücksichtig die Kosten unter Anrechnung der individuellen zumutbaren Belastung. Grundlegend müssen Sie dem Finanzamt einen ärztlichen Nachweis (Attest) vorlegen, der die Notwendigkeit des Treppenlift-Einbaus erkennen lässt. Ab Pflegegrad 4 erkennt die Finanzbehörde die Kosten auch ohne entsprechenden Nachweis an.

    Treppenlift-Einbau: Die Voraussetzungen

    Eine Baugenehmigung ist für den Treppenlift-Einbau nicht notwendig. Dennoch gibt es einige Vorschriften – z. B. hinsichtlich der Mindestlaufbreite – zu beachten. Diese werden durch die Landesbauordnungen (LBO) sowie die DIN 18065 (technische Baubestimmungen) definiert.

    1. Die Verkehrssicherheit der Treppe darf nicht beeinträchtig werden.
    2. Der Handlauf einer Treppe muss trotz Treppenlift nutzbar sein.
    3. Es muss möglich sein, einen eingebauten Treppenlift manuell / händisch zu verschieben.
    4. Ein Treppenlift muss sich bei Nichtgebrauch in einer Parkposition befinden.
    5. Die Treppen-Mindestlaufbreite von 80 cm (bei Häusern mit max. zwei Wohneinheiten) bzw. 100 cm (bei mehr als zwei Wohneinheiten) darf durch den Treppenlift nicht maßgeblich und nicht dauerhaft unterschritten werden.
    6. Die Restlaufbreite der Treppe (bei hochgeklapptem Sitz / hochgeklappter Plattform und ohne Passagier) muss noch 60 cm betragen.
    7. Sofern möglich, muss der Treppenlift aus nicht brennbarem Material bestehen.

    Treppenlifter für schmale Treppe: Welches Modell wählen?

    Spezielle Treppenlifte für schmale Treppen verfügen über klappbare Plattformen und / oder Sitze. Prinzipiell reichen so oft Treppenbreiten von 62 cm aus. In der Praxis müssen jedoch die baurechtlichen Anforderungen an die Mindestlaufbreite notwendiger Treppen beachtet werden. Diese beträgt 80 cm (in Häusern mit mehr als zwei Wohneinheiten 100 cm). An zusätzlichen Treppen sind 50 cm Mindestlaufbreite ausreichend.

    Treppenlift im Mehrfamilienhaus / Mietshaus möglich?

    Sollte ein Treppenlift im Mehrfamilienhaus notwendig sein, um einer Mietpartei notwendigerweise den barrierefreien Zugang zum Wohnraum zu ermöglichen, dürfen Eigentümer und Eigentümergemeinschaft den Einbau nicht untersagen. Die Einbau-Kosten sind jedoch von der Mietpartei zu tragen. Diese muss im Übrigen auch für den Rückbau der baulichen Veränderung zum Ende des Mietverhältnisses aufkommen.

    Tipp: In der Praxis empfehlen sich individuelle Vereinbarungen zwischen Mieter und Vermieter. Denn durch die Steigerung des Immobilenwertes profitieren auch die Eigentümer vom Treppenlift.

    Befestigungsarten: sicher und Bausubstanz-schonend

    Vor allem dann, wenn der Treppenlift zu einem späteren Zeitpunkt wieder demontiert werden soll, empfiehlt es sich, auf eine Bausubstanz-schonende Befestigungsart zu setzen. Ggfs. ist eine Befestigung ohne Bohren möglich.

    Klemmbefestigung | Wangenbefestigung | Harfenbefestigung | Stützen im Treppenauge | Befestigung ohne Bohren

    Wichtig: Treppenlift-Einbau nur vom Profi erledigen lassen!

    Auch wenn der versierte Heimwerker sich zutraut, den Treppenlift selber einzubauen, ist Vorsicht geboten. Kommt es zu Beschädigungen, könnte die Garantie bzw. Gewährleistungspflicht verfallen. Über allem sollte jedoch der Sicherheitsaspekt stehen.

    Technik & Funktionsweise

    Treppenlift-Systeme bestehen aus einem Fahrmodul mit Motor und Akku (Batterie), Führsungsschienen (Einschienen- oder Doppelschienensystem) sowie zusätzlicher Sicherheitstechnik (Gurte, Bügel etc.) und verschiedenen Bedienelementen.

    Fahrmodul mit Antrieb

    Ob ein Zahnstangenantrieb oder Traktionsantrieb verwendet wird, hängt von der Tragfähigkeit der Wand / Stufen sowie der Steigung der Treppe ab. Der Zahnstangenantrieb ist üblicher, der Traktionsantrieb dafür etwas leiser. Preislich gibt es bei den Antriebsformen keine großen Unterschiede.

    Führungsschienen & Befestigung

    An den Führungsschienen fährt der Treppenlift die Treppe auf und ab. Diese sind wiederum mit einer entsprechenden Befestigungsart an der Wand und / oder den Treppenstufen montiert. Man unterscheidet zwischen 1-Schienen- und 2-Schienen-System. Letzteres besitzt eine höhere Tragfähigkeit.

    Sicherheitstechnik

    In Kurven bremsen moderne Treppenlifte aus Sicherheitsgründen etwas ab. Auch eine Notstopp-Funktion (z. B. bei plötzlichen Hindernissen auf der Treppe) sollte Standard sein. Für noch mehr Sicherheit während der Fahrt sorgen rutschfeste Plattformen, Sicherheitsgurte, Bügel und Haltegriffe.

    Treppenlift-Angebot und Beratung vor Ort anfordern!

      Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und verstanden.

      Renommierte Partner & Fachbetriebe in ganz Deutschland:

      • persönliche Beratung
      • kostenloses Angebot
      • vollkommen unverbindlich
      • Express-Service
      • TÜV-geprüfte Modelle
      • verschiedene Hersteller
      • DSGVO-konforme Datenübermittlung

      Häufige Fragen und Antworten auf einen Blick

      Was kostet ein Treppenlift wirklich?

      Ein gebrauchter Sitzlift ist ab 2.000 Euro inkl. Einbau erhältlich. Privatangebote können günstiger sein – allerdings sind die Schienen darin für gewöhnlich nicht enthalten. Auch der Einbau muss hinzugerechnet werden. Für einen neuen Treppenlift werden mindestens 3.500 Euro fällig. Besonders aufwendige Konstruktionen von Plattformliften an kurvigen Treppen können bis zu 15.000 Euro und mehr kosten.

      Wie lange dauert der Treppenlift-Einbau?

      Der Treppenlift Einbau durch einen Fachbetrieb dauert in der Regel nur wenige Stunden. Danach folgt eine ausführliche Einweisung in die Bedienung des Lifts.

      Braucht man für einen Treppenlift eine Baugenehmigung?

      Nein, eine Baugenehmigung ist für den Treppenlift-Einbau nicht notwendig. Baurechtliche Anforderungen hinsichtlich des Brandschutzes (Fluchtwege) müssen dennoch beachtet werden.

      Wie breit muss eine Treppe für einen Treppenlift sein?

      Bei sehr platzsparenden Modellen mit Klappsitz / -plattform reicht eine Treppenbreite von 62 cm aus. Die Mindestlaufbreite einer notwendigen Treppe ist in den Bausbestimmungen und den Landesbauordnungen mit 80 cm (100 cm bei Häusern mit mehr als zwei Wohneinheiten) angegeben. An zusätzlichen Treppen reichen 50 cm aus. Die Restlaufbreite einer Treppe muss 60 cm betragen.

      Welcher Treppenlift für schmale Treppen?

      Für besonders enge Treppen empfiehlt sich ein Lift mit klapparem Sitz bzw. klappbarer Plattform. Eine kleine Kurve am Treppenanfang / -ende sorgt ferner dafür, dass der Lift in der Parkposition nicht unnötig Platz wegnimmt.

      Wie steil darf eine Treppe für einen Treppenschrägaufzug maximal sein?

      Ist der Treppenlift-Motor stark genug, sind Steigungen von bis zu 70 Grad für einen Treppenlift (Treppenschrägaufzug) kein Problem. Senkrechtlifte wie Hublifte steigen naturgemäß vertikal in einem Winkel von 90 Grad.

      Wie schnell kann ein Treppenlift fahren?

      Auch wenn ein Lifter prinzipiell schneller sein könnte, bewegt er sich mit rund 0,12 m / Sekunde die Treppe auf und ab. Nur so kann die notwendige Maß an Sicherheit gewährleistet werden.

      Wie viel Gewicht kann ein Treppenschrägaufzug befördern?

      Herkömmliche Treppenlif thaben eine Tragfähigkeit von etwa 160 kg. Spezielle Modelle für schwere Menschen tragen bis zu 200 kg problemlos. Noch tragfähiger sind Plattformlifte (inbesondere Hublifte) für Rollstuhlfahrer (bis zu 300 kg).

      Welcher Treppenlift ist der Beste?

      Die Produkte bekannter Hersteller / Marken wie Lifta (liftstar), Hiro, Sanimed, Smienk und thyssenkrupp sind in puncto Sicherheit und Funktionsumfang relativ identisch. Viel entscheidener ist es, das passende Modell auf Basis der Platzverhältnisse sowie der individuellen körperlichen Beeinträchtigung zu wählen. Die tatsächlichen Kosten für das Modell der Wahl werden auch durch die Margen der Händler und Vertriebspartner beeinflusst. Hier lohnt sich in jedem Fall ein unabhängiger Vergleich.

      Gibt es Treppenlifte mit Batterie (Akku)?

      Jeder moderner Treppenlifter verfügt über einen Akku. Dieser lädt sich automatisch während der Fahrt auf und stellt sicher, dass der Lift auch bei einem Stromausfall nicht einfach stehen bleibt. Im Schnitt müssen die Treppenlift-Akkus alle vier Jahre ausgetauscht werden.

      Sind Treppenlifte sicher?

      Sofern der Treppenlift das TÜV- / GS-Siegel trägt, können Sie sicher sein, dass die Sicherheit unabhängig geprüft wurde. Relevante Sicherheitvorschriften für Treppenlifte in Deutschland sind die ISO 9386-2 „Kraftbetriebene Hebebühnen für Personen mit eingeschränkter Mobilität – Regeln für Sicherheit, Maße und Betrieb“, Teil 2: „Kraftbetriebene Treppenlifte, die sich in einer geneigten Ebene bewegen, für Sitzende, Stehende und Rollstuhlbenutzer“; Stand 2001 sowie die DIN EN 81-40 „Sicherheitsregeln für die Konstruktion und den Einbau von Aufzügen – Spezielle Aufzüge für den Personen- und Gütertransport“, Teil 40: „Treppenschrägaufzüge und Plattformaufzüge mit geneigter Fahrbahn für Personen mit Behinderungen“; Stand 2008. Für die Sicherheit während der Fahrt sorgen Haltegriffe, Bügel, Sicherheitsgurte und rutschfeste Plattformen und Fußstützen.

      Lohnt es sich, einen gebrauchten Treppenlifter zu kaufen?

      Der Kauf gebrauchter Treppenschrägaufzüge lohnt sich vor allem bei sehr kurzen Treppen, bei denen keine Führungsschienen maßgefertigt werden müssen. Auch bei Liften ohne Führrungsschienen ist der Gebrauchtkauf eine gute Möglichkeit, bares Geld zu sparen. Vom Privatkauf raten Treppenlift-Experten ab: Die Preise sind meist intransparent und eine gesetzl. Gewährleistungspflicht nicht gegeben. Händler für gebrauchte Treppenlifter unterbreiten Interessenten hingegen Komplettangebot inkl. Einbau / Montage und Schienensystem.

      Welche Alternativen zum Treppenlift gibt es?

      Wenn Geld keine Rolle spielt, bietet ein sog. Homelift (privater Personenaufzug) den meisten Platz und Komfort. Entsprechende Lösungen zählen zu den Senkrechtliften. Für Rollstuhlfahrerer (insbesondere bei sehr engen Treppen) sind sog. Hängelifte interessant. Statt wandseitig werden diese an der decke montiert. Dadruch lässt sich wertvoller Platz sparen.

      Wie funktioniert ein Treppenlift?

      Sowohl Tragwerk als auch Antriebseinrichtung von Treppenschrägaufzügen unterscheiden sich von Modell zu Modell enorm. Bei geraden Treppen werden häufig Zahnstangenantriebe verwendet. Bei einem Kurventreppenlift setzen Hersteller eher auf Tragrohre und Reibradantriebe.

      Gibt es einen Treppenlift für Hunde?

      Bei „speziellen“ Hundelift Angeboten handelt es sich meist um herkömmliche Plattformlifte, die Platz für einen Hund (auch samt Hundekorb) bieten. Bei Bedarf sind auch Spezialanfertigungen möglich.

      Worauf achten beim Treppenlift-Kauf?

      Die Verbraucherzentrale warnt immer wieder vor unseriösen Anbietern. Seriöse Treppenlift-Händler erkennt man daran, dass die Angebotserstellung kostenlos ist. Auch ein Vor-ort-Termin zur Sichtung der baulichen Gegebenheiten / Treppenlift-Machbarkeit gehört bei renommierten Händler zum Pflichtprogramm. Wartungsverträge und Garantieerweiterungen sollten außerdem optional und niemals an den Treppenlift-Kauf geknüpft sein.

      Beratung vor Ort anfordern!

        Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und verstanden.

        Sebastian Starnberger

        Claudia Felbermayer

        Fachautorin für Alter und Pflege

        Der Inhalt auf dieser Seite wurde fachlich geprüft. Sollten Sie Fragen zu unseren Quellen haben oder noch nicht aktualisierte Daten (z. B. wegen aktueller Änderungen von Gesetzen / Vorschriften) entdecken, kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail. Wir sind bemüht, den Inhalt auf unseren Seiten stets aktuell zu halten und auf Basis neuer Entwicklungen zu erweitern.

        Fragen zu den Leistungen der Pflegekasse?

        Das Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums ist die offizielle Auskunftsstelle bei Fragen zu Angeboten / Leistungen der Pflegeversicherungen und Krankenkassen in Deutschland.

        Fragen zur Pflegeversicherung: 

        030 / 340 60 66 – 02

        Fragen zur Krankenversicherung: 

        030 / 340 60 66 – 01